Schließen

Neues im Verein

28.06.2024
17.06.2024
03.06.2024 12:00
31.05.2024
16.05.2024 12:00
08.05.2024 08:00
03.05.2024 11:00
15.03.2024
13.03.2024 09:00
07.02.2024 13:00

DER EMTV TERMINKALENDER
SPORT - GESELLSCHAFT - EVENTS

Wir bieten viele Veranstaltungen, die das Leben in unserem Verein abwechlsungreich und attraktiv machen. Zu vielen dieser Veranstaltungen sind auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen.

Juli - September 2024


mA: Zum Abschluss: Auswärtssieg in Uetersen

Zu unserem letzten Punktspiel 2023 reisten wir heute nach Uetersen mit dem festen Ziel, die Punkte mit nach Elmshorn zu nehmen. Erfreulicherweise waren wir zum ersten Mal in dieser Saison komplett am Start und konnten so gut durchwechseln. Die taktische... Weiterlesen →

Regionalliga Aufstiegswettkampf in Heusenstamm

Diese sieben Turnerinnen des EMTV gaben am 09.12.2023 beim Regionalliga-Aufstiegsturnen in ...

Wettkampfturnen - Saisonabschluss LK3 Liga

Am 09.12.2023 wurde in Eutin der letzte Wettkampftag der LK3 Liga ausgetragen. Die ...

Vorstandsarbeit – Infoabend (15.01.2024)

Liebe Handballerinnen und Handballer, turnusmäßig wird der EHT Vorstand alle 2 Jahre neu gewählt. Dies ist im März 2024 wieder soweit und wir wollen jetzt schon einmal die Weichen stellen für die Zukunft des Handballs in Elmshorn. Ralf hat sich... Weiterlesen →

Maniacs Cheerleader sichern sich Landesmeistertitel

Maniacs Cheerleader sichern sich Landesmeistertitel Tobi
Bild
Major Maniacs Partner Stunt
Textkörper

Elmshorn, 26.11.2023 - Gerade erst hatten die Elmshorner Maniacs Cheerleader bei der Generalprobe erstmals ihre Choreografien einem Publikum präsentiert, und schon kam der große Tag: die Landesmeisterschaft. 77 Teams aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern – darunter sechs der Maniacs – kämpften um den Landesmeistertitel und die Qualifikationen zur Regionalmeisterschaft im Cheerleading- und Cheerdance-Verband Deutschland (kurz: CCVD). Das Event bot den Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle Hamburg den ganzen Tag über ein abwechslungsreiches Programm mit beeindruckenden Darbietungen. Für die Maniacs war er von einem Mix aus Aufregung, Anstrengung und (Freuden-)Tränen geprägt.


Die älteren Aktiven starteten mit ihren ersten Warm-ups und Stellproben bereits um 8 Uhr morgens in den Wettkampftag. Der Vormittag des 26. November war den Senior-Kategorien (ab 16 Jahren) vorbehalten. Hier starteten die Major Maniacs in der Kategorie Senior Coed Level 4. Als erstes Team des EMTV-Sportvereins betraten sie um 10:45 Uhr die Matte, auf der nach ihrer 2:30 Minuten langen Kür die Entscheidung über Tränen der Freude oder Enttäuschung fallen sollte. Die erfahrenen 20 Mädels und Jungs, die bis zu diesem Punkt eine Saison mit Höhen und Tiefen durchlebt hatten, präsentierten ihre choreografierte Routine nahezu fehlerfrei. In der Cheerleading-Welt gilt das als "hit zero". Unter großem Jubel ihrer Trainerinnen und des Maniacs Fanblocks konnten sie die Matte verlassen, doch die Entscheidung der Jury war noch nicht gefallen, und der Wettbewerb noch nicht vorbei.


Zwei Minuten und dreißig Sekunden entscheiden über Freude oder Verärgerung

Die Siegerehrung für die Seniors fand am Mittag statt. Die Major Maniacs hofften nach ihrem tollen Auftritt nicht nur, sich als Landesmeister vor den Konkurrenzteams aus Holm und Kiel zu platzieren, sondern auch die Mindestpunktzahl von 6,5 Punkten zu erreichen, die für die Qualifikation zur RM angesetzt war. Die Jury hatte ihre Entscheidung getroffen – und kürzte die Major Maniacs tatsächlich zum Landesmeister! Spätestens bei der Punkteverkündung waren dann alle Dämme gebrochen – 7,25 Punkte – auf geht’s zur RM! Sinje Stolzenberg, Trainerin der Majors, musste zugeben, selbst überrascht gewesen zu sein: „Mit so einem großartigen Ergebnis haben wir bei dem strengen Regelwerk und den hohen geforderten Qualifikationspunkten nicht gerechnet. Wir sind unglaublich stolz auf unsere ehrgeizigen Athleten“.



„Das strenge Regelwerk bringt uns dazu, besonders kreativ zu werden. Wir freuen uns, wenn sich das auszahlt“ – Hannah Adomat, Trainerin Mini Maniacs

Der zweite Teil der Meisterschaft startete am Nachmittag mit den Mannschaften aus den Peewee-Kategorien (ab 6 Jahren). Hier gingen die Mädels der Mini Maniacs und der Mighty Maniacs in den Kategorien Primary Level 0 und Level 1 an den Start und lieferten ebenfalls saubere Performances ab. Für die Trainerinnen war es jedoch schwer einzuschätzen, wie die strenge Jury die Darbietungen bewerten würde. „Gerade in den niedrigeren Leveln ist viel Kreativität gefragt, um trotz der strengen Regeln eine anspruchsvolle Routine zu zeigen", kommentierte Hannah Adomat, Trainerin der Mini Maniacs. Auch die Junior Teams der Maniacs Family (ab 12 Jahren) ließen den Fanblock aufjubeln. Die Mystic Maniacs traten als Präsentationsteam auf, mit dem Ziel, sich mit der Jurybewertung Anregungen für einen möglichen offiziellen Start in der nächsten Saison zu holen. Die offiziellen Starterinnen der Magic Maniacs und Missy Maniacs lächelten ihre Aufregung einfach weg und bewiesen Ihr Können in Pyramidenformationen, im Bodenturnen und im Tanz. Die Trainerinnen, einige davon selbst aktive Cheerleader der Major Maniacs, bereiteten ihre Teams monatelang auf den Auftritt vor, sprachen Mut zu, trockneten Tränen. Dabei darf der Spaß an der Sache aber nicht zu kurz kommen: „Wir sind immer unglaublich stolz auf das, was unsere Mädels gemeinsam erreichen. Und das natürlich ganz unabhängig davon, ob es für eine Weiterqualifikation reichen würde oder nicht“, betonte Alicia Voss, Trainerin der Missy Maniacs.



„Nicht nur meine eigenen, sondern auch die Freudentränen vielen Aktiven wurden an diesem Abend getrocknet“ – Susanne Wohlfeld, Cheerleading Beauftragte des EMTV

Nach einem langen Tag folgte um 19 Uhr die mit Spannung erwartete Siegerehrung der beiden Kategorien. Auch diese war wieder von starken Erfolgen der Maniacs geprägt. Die Mini und Mighty Maniacs qualifizierten sich ebenfalls für die Regionalmeisterschaft. Die Missy Maniacs holten stolz den Landesmeistertitel, auch, wenn es nicht für die RM gereicht hat. Somit beginnt nun für drei der sechs Teams die Vorbereitung auf die RM im Februar 2024, die ebenfalls in Hamburg stattfinden wird. Dort werden sie sich auch gegen Konkurrenz aus weiteren benachbarten Bundesländern durchsetzen müssen.




(c) Foto: Louisa-Marie Saß

(jwe)

mA: Klarerer Heimsieg gegen Uetersen

In unserem letzten Heimspiel des Jahres 2023 trafen wir heute auf die Jungs vom TSV Uetersen. Nachdem wir im Laufer der Vorwoche einige Krankheitsfälle hatten, waren zum Spieltag bis auf Luke und Jeremy alle mit dabei. Das Spiel begann auf... Weiterlesen →

3. Wettkampftag der Liga (männlich) am 25.11.2023

Mit großer Spannung wurde von allen Teams der Landesliga dieser Wettkampf erwartet, da es drei ...

mA: Keine Punkte in Fischbek

Vor unserem Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer TV Fischbek gab es zunächst mal Aufregung um die Anwurfzeit. Das Spiel war im Laufe der Vorwoche kurzfristig in eine andere Halle zu einer anderen Zeit verlegt worden. In dem Moment als wir losfahren... Weiterlesen →

29. Herbst-Nachwuchsmeeting in Kiel

Das Herbst-Nachwuchsmeeting ist eine jährliche Veranstaltung des Schwimmverein Wiking Kiel für für 8- bis 15-jährige. Die Wertungen erfolgten jahr­gangsweise und alle Podestplatzierungen erhielten eine Medaille.

Mit am erfolgreichsten war Lukas Ackermann (Jahrgang 2014). Lukas konnte sich auf allen geschwommen Strecken (25m Rücken, 50m Schmetterling, 100m Lagen und 50m Freistil) Podestplatzierungen sichern. Er gewann einmal Gold und dreimal Silber. Der 9-jährige Lukas ist nicht nur als Leistungsschwimmer im Wasser unterwegs. In seinen trainingsfreien Zeiten ist er auf für die DLRG aktiv und nimmt an Rettungssport Wettkämpfen teil.

Auch die weiblichen Schwimmerinnen waren in Kiel in guter Form. Pelagia Antonyuk und Michelle Hergert (beide Jahrgang 2013) durften sich über viele Platzierungen auf den vorderen Rängen freuen.

Am Ende des Wettkampfes waren es 10x Gold 23x Silber und 12x Bronze für die jungen Nachwuchsschwimmer/innen.

Das intensive Training während der Herbstferien hat zu vielen tollen Ergebnissen geführt, fasst Nachwuchstrainerin Chiara Böwig den Wettkampf zusammen. Neben bereits erfahrenen Schwimmer/innen hatten wir diesmal auch einen Neuzugang dabei- Chloé König. Chloé schwamm zuvor im Breitensport des Elmshorner MTV und ist jetzt neu dabei in der Leistungsgruppe. Die 9-jährige meisterte ihren ersten Wettkampf selbstbewusst und souverän, lobte Chiara Böwig.

Generalprobe der Maniacs Cheerleader begeistert 600 Zuschauer

Generalprobe der Maniacs Cheerleader begeistert 600 Zuschauer Tobi
Bild
Maniacs Cheerleader 2023
Textkörper

Elmshorn, 18. November 2023 - Am vergangenen Samstag fand in der Olympiahalle Elmshorn die alljährliche Generalprobe der Maniacs Cheerleader statt. Vor knapp 600 begeisterten Zuschauern präsentierten neun Teams aus unterschiedlichen Altersklassen ihre einstudierten Choreografien und gaben einen energiegeladenen Vorgeschmack auf die Landesmeisterschaft in Hamburg.

Anißa Nowak führte als Moderatorin charmant durch den Nachmittag. Sie ließ nach jedem Auftritt die Trainerinnen der unterschiedlichen Mannschaften zu Wort kommen, die dem Publikum den Cheersport näher erläuterten. Insgesamt lieferten mehr als 180 Aktive aus den Kategorien Peewee (6 bis 11 Jahre), Junior (12 bis 16 Jahre) und Senior (ab 16 Jahren) mit ihren Routines bestehend aus Hebefiguren, Pyramiden, Bodenturnen und Tanzeinlagen ein ordentliches Spektakel.

Cheerleading Beauftragte des EMTVs, Susanne Wohlfeld, äußerte sich begeistert über den Erfolg der Generalprobe: „Es war so gut besucht wie noch nie. Wir hatten wirklich eine volle Hütte und tolle Stimmung! Ich bin unglaublich stolz auf jeden Einzelnen - von den freiwilligen Helfern bis zu den Aktiven - ohne deren Zeit, Herzblut und Hingabe all das nicht möglich wäre und die der Grund dafür sind, dass es in den vergangenen Monaten einen so großen Zuwachs im Verein gegeben hat. Ein großes Dankeschön geht auch an die Trainerinnen, die dafür sorgen, dass sich die Cheerleader sportlich wie menschlich stets weiterentwickeln."

Neben dem sportlichen Programm gab es zudem die Gelegenheit, bei den Verpflegungsstationen und am Merchandisestand der Maniacs Cheerleader vorbeizuschauen. Neben Popcorn, Kaffee oder Kuchen konnten Fans aus einer großen Auswahl an Fanartikeln wählen und zeigten ihre Unterstützung, indem sie sich reichlich mit Maniacs Kleidung, Taschen oder Cheerschleifen eindeckten.

Die Generalprobe der Maniacs Cheerleader war somit ein voller Erfolg und ein gelungener Vorgeschmack auf die bevorstehende Landesmeisterschaft am 26. November in Hamburg. Dort werden fünf der neun Teams ihre Routines vor einer Fachjury zeigen und dürfen auf die Qualifikation zur Regionalmeisterschaft im Februar 2024 hoffen.

Wir freuen uns darauf, viele Unterstützer auf der LM zu sehen und drücken unseren Athletinnen und Athleten die Daumen!

(jwe)

(c) Foto: Michael Suhl

Führerschein Kooperation

Du willst den Führerschein machen ? Egal welche Klasse, unser Partner Fahrschule Wrage bietet EHT Mitgliedern 5% Rabatt an (außer Amt- und TÜV-Gebühren). Alles was du machen musst, ist das unten aufgeführte Formular ausgefüllt und vom Vorstand unterzeichnet an einen... Weiterlesen →

Erste interne Pirates Coaches Convention: Ein voller Erfolg

Erste interne Pirates Coaches Convention: Ein voller Erfolg sven
Bild
Pirates Coaches Convention
Textkörper

Am Sonntag, den 12.11.2023 war es so weit. Wir haben die allererste interne Coaches Convention in der Pirates-Geschichte durchgeführt. Der Herren Defensive Coordinator Fabian Adler hat die Head Coaches aller Teams sowie die meisten Koordinatoren und Unit Coaches durch den Tag geführt. Neben einigen grundlegenden Themen, wie der Saisonplanung und Spielvorbereitung, wurde unter anderem auch ein einheitliches Verständnis der Rolle(n) als Coach erarbeitet. Uns ist es wichtig, von der Jugend bis zu den Herren, einen hohen Coaching Standard zu gewährleisten und das Beste aus unseren Coaches rauszuholen.

Insgesamt haben wir die Zeit gut genutzt, um den mannschaftsübergreifenden Austausch zu intensivieren. Alle Coaches haben super mitgearbeitet und jeder hat für sich etwas mitgenommen.

Im Dezember folgt bereits die Fortsetzung unserer Fortbildungsreihe, diesmal u.a. mit Schwerpunkten im Bereich der Spielerentwicklung und Sportpsychologie.

Wir freuen uns darauf!

Wettkampfturnen weiblich - Saisonabschluss der LK2 Landesliga

Am  Samstag, den 11.11.23 fand in Wedel der 3. und letzte Wettkampftag der LK2 Landesliga ...

mA: Viele Tore und Happy End gegen HTS/BW96

Nach dem eher schlechten Spiel von uns in Buchholz wollten wir in unserem Heimspiel gegen HTS/BW96 zeigen, dass wir es besser können. Und natürlich wollten wir die beiden Punkte in der Olympiahalle behalten.   Im Mittelpunkt des Spiels stand für... Weiterlesen →

2024 sind es dann 35 Jahre!

Ob einer der Gründungsmitglieder 1989 davon ausging das die Alligators irgendwann 35 Jahre alt werden ist bisher noch nicht erfragt worden. Sicher ist, die Jungs von früher gucken sich an Spieltagen immer noch gerne ein Spiel der aktuellen Alligators an. Im Jahr 2024 wird es zum Jubiläum mehrere Aktionen geben. Lasst euch überraschen.

The post 2024 sind es dann 35 Jahre! appeared first on Elmshorn Alligators.


Nützliche Direktlinks