Gerätturnen weiblich

Wettkampfsport Gerätturnen leistungsorientiert weiblich

• Hier wird für die Altersklassen 6 bis 11 das sehr schwere olympische Pflichtprogramm geturnt.

• Ab Altersklasse 9 alternativ und ab Altersklasse 12 verpflichtend ein Kürprogramm in der Leistungsklasse 2 oder 1 ( Lk 1 zur Zeit vom DTB ausgesetzt! ) oder nach internationalen Regeln ( code de pointage).

• An diesen Gruppen kann nur teilnehmen, wer sich verpflichtet mindestens 2 mal pro Woche regelmäßig zum Training zu erscheinen,

• sowie an den angesetzten Wettkämpfen ( in der Regel 5 bis 10 Veranstaltungen ) und Schauveranstaltungen teilzunehmen.

• Für die Turnerinnen des olympischen Pflichtprogramms ab der Altersklasse 8 und die Turnerinnen der Lk 1 und Code ist ein dreimaliges Training pro Woche verpflichtend, wobei eine der Trainingseinheiten auch aufs Wochenende fallen kann.

• Ein Sonderbeitrag ist neben dem Vereinsbeitrag obligatorisch.

• In den Weihnachts- und Sommerferien ruht für diese Gruppen das Training, in den übrigen Ferienwochen geht es verpflichtend weiter.

• Über die Aufnahme in die Gruppe des olympischen Pflichtprogramms entscheiden die zuständigen Trainer/innen.

• Für die Leistungsvoraussetzungen der Kürgruppen gilt zur Zeit ein Leistungskatalog, der sich weitestgehend an den Voraussetzungen für die Lk 2 orientiert.