Aktuelles - TRI-EMTV!
Duathlon, Ironman & starke Frauen

DUATHLON – IRONMAN – STARKE FRAUEN - TITEL

Mit der Durchführung des 27. Volksbank Duathlon (6km Laufen, 32km Radfahren, 6km Laufen) haben die Triathleten die Saison 2017 abgeschlossen. Am 10.September fand bei bestem Wettkampfwetter auf dem Gelände der Stadtwerke Elmshorn (Start, Ziel, Wechselzone, Pasta-Party) und in der Marsch eine sonnige Veranstaltung statt. Neben der Ermittlung der Landesmeister starteten auch viele Hobbysportler als Einzelstarter oder als Staffel. Die abschließende Pasta-Party haben sich alle Teilnehmer redlich verdient. Kunden der Stadtwerke Elmshorn konnten über die Bonuswelt einen Rabatt von 60% auf die Startgebühr erhalten.
Die nächste Veranstaltung der Abteilung steht mit dem Swim&Run am 18.03.2018 bereits vor der Tür, die gemeinsam mit dem Swimteam Elmshorn durchgeführt wird. Anmeldungen für Jedermann (auch als Staffel) sind dann wieder unter www.tri-emtv.de möglich.

 

„You are an Ironman“! So wurden unsere Finisher Claus-Gunther Hessler, Frank Reimann und Kai Zabel beim erstmals in Hamburg ausgetragenen Ironman (3,8km Schwimmen, 180km Radfahren, Marathon) im Ziel begrüßt. Erschöpft, aber überglücklich haben die drei das Bad in der Alster, die Tour durch die Hafencity, über die Köhlbrandbrücke und durch die Nordheide, sowie den Lauf an der Alster überstanden.
Ca. 9 Monate intensive Vorbereitung waren hierfür die Grundlage. 130 – 160 Kilometer wurden hierzu u.a. im Elmshorner Freibad und umliegenden Seen geschwommen, 2900 - 4500 Kilometern auf dem Rad kreuz und quer durch Schleswig-Holstein abgespult und 960 - 1200 Kilometer im Elmshorner Umland gelaufen, um nach etwas mehr als 12 Stunden den verdienten Lohn zu empfangen, der ein Leben lang währt (pain is today, glory is forever)!

Auch bei dieser Veranstaltung war parallel zu den TRI-EMTV-Athleten wieder Torsten Schröder (Mr. Tageschau) am Start. Nachdem er wenige Wochen zuvor das Ticket zur Weltmeisterschaft (14. Oktober, Hawaii) nur um 93 Sekunden verpasste, schien ihm in seiner Heimatstadt das gleiche Schicksal um 26 Sekunden wiederereilt zu haben. Der Drittplatziert verzichtete jedoch auf sein WM-Startrecht und somit wurde Torsten’s WM-Traum wahr.

Die Frauen den TRI-EMTV haben die Titeljagd nach Landesmeistertiteln erfolgreich fortgesetzt. Nach dem Titel in ihrer Altersklasse über die Mitteldistanz am 11.06. in Lübeck durch Dr. Britt Günther (siehe auch EMTV-Nachrichten #2), hat Britt am 25.06. in Geesthacht ebenfalls den Titel ihrer AK (6. Gesamt) über die Kurzdistanz errungen. Ihren Titel verteidigen konnte Katja Ritzmann über die Sprintdistanz verteidigen. Am 03.09. hat sie in Norderstedt nicht nur den Titel in ihrer Altersklasse erringen können, sondern auch den 5. Platz im Gesamtklassement von 190 Starterinnen. In der gleichen Konkurrenz wurde Dr. Britt Günther Vizemeisterin ihrer AK und mit nur 78 Sekunden Rückstand auf Katja den 8. Platz in der Gesamtwertung.

 Beim Volkstriathlon in Bornhöved (20.08.) konnten Nadine Garbrecht und Nadja Bösl die Plätze 1 und 2 in ihrer Altersklasse erringen. Ebenfalls 2. wurde bei diesem Wettkampf Lina Günther in der Jugend B, womit sie auch Vizelandesmeisterin geworden ist. Neben diesen Titeln und Podestplatzierungen haben die Elmshorner Triathleten in 2017 viele Premieren erleben können. Beim ersten Triathlon in Glückstadt (01.07.) konnten Claudia Bohnenkamp (1.) und Marie Neumann (2.) jeweils in ihrer Altersklasse das Treppchen erobern. Claudia konnte ebenfalls in St. Peter Ording am 22.07. den Sieg ihrer AK (8. Gesamt) über die Olympische Distanz für sich verbuchen. Das Schwimmen erfolgte bei dieser Veranstaltung in der Nordsee. Der lange Weg vom Wasser bis zur Wechselzone durch die „große Sandkiste“ kann dabei fast als vierte Disziplin angerechnet werden.

Eine weitere Premiereveranstaltung war der Ostseeman113 am 09.07. in Damp. Das nahm Nadja Bösl zum Anlass, ihre erste Mitteldistanz zu finishen. Nach 1,9km schwimmen in der Ostsee, 90km auf dem Rad und 21km laufen in und um die Ferienanlage, konnte sie glücklich den 5. Platz ihrer Altersklasse belegen.

Eine Leistung besonderer Art konnte Anke Tinnefeld in diesem Jahr vollbringen. Nach Ironman und Fehmarnbelt-Querung in den Vorjahren, ist sie in 2017 um die Kanalinsel Jersey geschwommen. Am 9. Juli nahm sie um 5:30 Uhr Ortszeit die ca 60 Kilometerlange Strecke im Ärmelkanal in Angriff. Nach 12 Stunden im 14 - 15 Grad kalten Wasser hatte sie den Ausgangspunkt wieder erreicht; und das, wie das Reglement vorschreibt, ohne einen vor der Kälte schützenden Neoprenanzug! Sie ist in diesem Jahr die erste Schwimmerin, die diese Strecke in Angriff genommen hat und die erste Deutsche überhaupt, die diese Schwimmstrecke bewältigt hat.

 

Auch die Triathleten des EMTV haben in diesem Jahr wieder mehr Starts als in den Vorjahren absolviert, konnten den Sprung aufs begehrte Treppchen jedoch nicht ganz schaffen. Aber nach der Saison ist ja bekanntlich vor der Saison. Die Vorbereitung hierfür beginnt bereits am 19.09. mit dem ersten Schwimmtraining nach dem Aufbau der Traglufthalle. Auch ist wieder ein Trainingslager in Malente vorgesehen. Kai Zabel hat sich bereits wieder für den Ironman 2018 in Hamburg angemeldet und die gesamte Abteilung blickt jetzt nur noch nach vorn. Interessierte Sportler, Schnupperer, etc. sind herzlich zum Probetraining eingeladen. Dienstags zum Schwimmtraining oder auch mittwochs zum Bahnlauftraining. Informationen und Kontakte sind zu finden unter www.tri-emtv.de und auf Facebook.

 

EMTV- Nachrichten 

Zurück